Klassische Massage

Massage allgemein

Massieren aus dem arab. مس "betasten", oder aus dem griech. μάσσω "kneten, kauen" dient der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz.

Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Die Massage im weitesten Sinne ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit.

Allgemeine Wirkung

Da sich die theoretischen Grundlagen der einzelnen Massagearten stark unterscheiden und diese auf völlig unterschiedliche Behandlungstheorien basieren, ist die Anzahl der teils nachgewiesenen und teils angenommenen Wirkungsweisen auf den Körper groß.

Anschließend sind die wichtigsten Wirkungsweisen genannt:

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung des Blutdrucks und der Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben, auch inneren
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirkung auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung
  • Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsel im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

(Text oben: Teilauszug aus Wikipedia)

Klassische Massage

Die klassische Massage wird eingesetzt bei Störungen am Bewegungsapparat.

Die Wirkung dieser Massage beruht einerseits auf einer Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels und anderseits auf Reizung vieler Nerven in Haut und Muskulatur.

Dadurch werden Spannungen gelöst und Schmerz wird gelindert.

Wir unterscheiden

  • Wellnessmassage
  • Sportmassage
  • Therapeutische befundorientierte Massage
praxisgemeinschaft natürlich gesund© 2020 praxisgemeinschaft natürlich gesund • 4460 Gelterkinden
Impressum | Datenschutz | Kontakt