Moxibustion

Bei der Moxibustion wird Beifusskraut / Artemisia folium verbrannt, um auf diese Weise Akupunkturpunkte oder ausgewählte Körperpartien zu wärmen.

Das Kraut wird auf Akupunkturnadeln oder einer Unterlage (z.B. eine Ingwerscheibe) abgebrannt. Mit Hilfe einer sogenannten Moxazigarre können grössere Areale behandelt werden.

Neben Beschwerden des Bewegungsapparates eignet sich Moxa unter anderem zur Behandlung von Menstruationsschmerzen oder zur Stärkung des Immunsystems.

praxisgemeinschaft natürlich gesund© 2020 praxisgemeinschaft natürlich gesund • 4460 Gelterkinden
Impressum | Datenschutz | Kontakt